Drop-In?

Steckbrief: Kim Franck

Erzähle uns von Deiner ersten Crossfit-Erfahrung
Als ich 2014 bei Crossfit Weinstraße in die Box kam, war ich zuerst einmal sehr irritiert. Viele Menschen die sich über Übungen unterhielten, die mir nichts sagten und fast alle trugen ausschließlich Reebok Kleidung, die ich bis dato eigentlich nur aus Step-Up Kursen aus dem Fitnessstudio kannte. ? Ich wurde aber direkt sehr freundlich von den Mitgliedern begrüßt und fühlte mich vom ersten Moment an wohl. Nach dem ersten Wod war ich so begeistert, dass ich es kaum erwarten konnte wieder in die Box zu gehen.

Warum CrossFit? Erzähle uns ein bisschen von dir. Hast du früher andere Sportarten gemacht? 
Ich mag Crossfit so sehr, weil man jeden Tag Abwechslung hat. Es wird nie langweilig, man hat die perfekte Mischung zwischen schweren Gewichten und Ausdauertraining. Zusätzlich macht es mir unglaublich viel Spaß in einer Gruppe zu trainieren. Die Gruppe motiviert mich jeden Tag, nicht nur ins Training zu kommen, sondern auch Höchstleistungen zu erbringen.

Was hat dich dazu bewegt CrossFit Coach zu werden? Was ist das schönste an diesem Job?
Ich bin Crossfit Coach geworden um einen noch besseren Einblick in den Sport zu erhalten. Die dort gewonnen Kenntnisse möchte ich gerne weitergeben, um noch mehr Menschen für diesen Sport zu begeistern. Beim Coachen mag es ich es am meisten, wenn ich Mitgliedern Tipps und Ratschläge geben kann und sie dadurch Fortschritte oder sogar neue PRs erreichen.

Hast du weitere Ambitionen im Bereich CrossFit?
Ich hoffe das die Crossfit Community weiter wächst und noch mehr Menschen den Vorteil dieses Sports erkennen.

Top

Bist Du für ein
Drop-In hier?

Dann schreibe uns!