Drop-In?

Steckbrief: Max Schneider

Erzähle uns von Deiner ersten Crossfit-Erfahrung
Das war 2010 im Urlaub in Toronto, Kanada. Ich hatte mir davor ein paar YouTube Videos angeschaut und es versucht nachzumachen – mehr schlecht als recht wohlgemerkt! Da es bei uns zu dieser Zeit noch keine CrossFit Box in der Umgebung gab, habe ich die Chance genutzt und mir in Toronto die nächstgelegene Box gesucht und einfach eine E-Mail geschrieben. Ich wurde noch nie so freundlich in eine Gemeinschaft aufgenommen (zur Erinnerung: ich war ein blutjunger Anfänger und nur zu Besuch). Nach dem ersten Training war es um mich geschehen. In den zwei Wochen in Toronto war ich jeden Tag im Training. Ich bin um 5 Uhr morgens aufgestanden um fertig zu sein bevor alle anderen aufstehen – wir wollten ja auch was von Kanada sehen. Ich hatte noch nie etwas gefunden das mich von der ersten Sekunde so ein seinen Bann zieht und mich so (positiv) verändert (niemals wäre ich im Urlaub freiwillig um 5 Uhr morgens aufgestanden). Noch nie habe ich so freundliche und einfach coole Menschen getroffen wie in jeder CrossFit Box die ich bis dahin besucht habe (die coolsten sind natürlich bei uns!). Und zu guter letzt habe ich mich noch nie so fertig aber auch so gut nach einer Trainingseinheit gefühlt wie nach einer Stunde CrossFit.

Warum CrossFit? Erzähle uns ein bisschen von dir. Hast du früher andere Sportarten gemacht?
Ich komme eigentlich aus dem Wassersport. Angefangen habe ich mit Schwimmen und aufgehört hat es dann mit Wasserball. Zum Wasserball kam dann irgendwann noch das obligatorische Training im Fitnessstudio hinzu. Ich habe gedacht ich bin halbwegs fit. Nach meinem ersten CrossFit Workout wusste ich, dass dem nicht so war. Und nach und nach habe ich gemerkt wie wenig ich eigentlich über sinnvolles Training, funktionelle Bewegungen, gesunde Ernährung und all die anderen Faktoren, die unser Wohlbefinden beeinflussen, wusste. Mit CrossFit sollte ich all das jedoch ändern.

Was hat dich dazu bewegt CrossFit Coach zu werden? Was ist das schönste an diesem Job?
CrossFit hat mein Leben verändert. Nicht nur habe ich sämtliche Karrierepläne über den Haufen geworfen, sondern habe gelernt was mir wirklich wichtig im Leben ist. Durch den (körperlichen) Sport haben sich meine Prioritäten verändert und dadurch mein Mindset und ein Stück weit meine Weltanschauung. Ich bin ein besserer Mensch geworden. Diese Veränderung, die ich selbst erfahren habe, möchte ich mit anderen Teilen. Ich weiß wie sehr CrossFit helfen kann – nicht nur im körperlichen Sinne – und das möchte ich anderen Menschen ermöglichen. Am meisten liebe ich das Strahlen in den Gesichtern meiner Schäfchen (Anm. der Redaktion: Mitglieder) zu sehen wenn eine neue Übung klappt, ein neues Gewicht gehoben wird, die Waage endlich das anzeigt was man sich wünscht, man das eigene Spiegelbild gerne anschaut oder Dinge außerhalb der CrossFit Welt auf einmal besser werden.

Hast du weitere Ambitionen im Bereich CrossFit?
Die Lebensqualität in unserer wunderschönen Pfalz ist schon extrem hoch – wie ich finde. Am liebsten würde ich die ganze Pfalz fit und gesund machen um allen noch mehr Lebensqualität zu schenken. Egal ob jung oder alt, klein oder groß, dick oder dünn oder welche Hautfarbe – alle können von CrossFit profitieren!

Top

Bist Du für ein
Drop-In hier?

Dann schreibe uns!